Alle musikalischen Dinge sind drei

Meldung vom 13. April 2021,
Allgemein

Hochschulorchester bringt Werke von Strawinsky, Ravel und Hindemith zu Gehör. 

Am Sonntag, 18. April, wird ein weiteres Konzert der Hochschule live im Internet übertragen. Um 18 Uhr wartet das Hochschulorchester unter der Leitung von Florian Ludwig mit Werken von Strawinsky, Ravel und Hindemith auf. Das Konzert steht unter dem Titel „Triptychon“ und ist über den YouTube-Kanal der Hochschule unter www.youtube.com/hochschulefürmusikdetmold zu sehen. Auf dem Programm stehen Werke von Igor Strawinsky, Maurice Ravel und Paul Hindemith. 

Eröffnet wird das Konzert mit den Symphonies d’instruments à vent – ein Werk, mit dem Strawinsky dem französischen Komponisten Claude Debussy ein Denkmal setzen wollte. Die Komposition ist ausschließlich für Bläser komponiert und kommt einer strengen Zeremonie gleich, bei der sich verschiedene Gruppen homogener Instrumente in kurzen litaneiartigen Zwiegesängen begegnen. Ursprünglich als Klavierwerk gedacht, ist „Ma mère l’oye“ von Maurice Ravel eine Aneinanderreihung von kurzen Episoden zu einer Orchestersuite, die auf Märchenerzählungen des französischen Schriftstellers Charles Perrault basieren. Abschließend erklingt die Konzertmusik für Streichorchester und Blechbläser op. 50 von Paul Hindemith. Sie ist als Auftragswerk für das 50-jährige Bestehen des Boston Symphony Orchestra im Jahre 1930 zu verstehen und bildet den Versuch des Komponisten, neue Wege im Konzertwesen zu bestreiten.  

Foto: HfM Detmold/Frank Beyer 

teilen


  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • LUUUM MEDICAL
  • Bracht & Hofmeister
  • Skyline Express