So geht „Darfichrein“

Meldung vom 19. Mai 2021,
Allgemein

Kreis Lippe gibt Tipps zur digitalen Kontaktnachverfolgung.

Kreis Lippe. Im Kreis Lippe dürfen ab Freitag, 21. Mai, Hotels, Außengastronomien und Kultureinrichtungen öffnen, da die Inzidenz fünf Werktage in Folge unter 100 lag. Für die Öffnung muss unter anderem die Kontaktnachverfolgung gewährleistet sein. Für die digitale Kontaktnachverfolgung empfiehlt der Kreis Lippe die Anwendung „Darfichrein“ – im Fall der Fälle einer nachgewiesenen Infektion werden darüber die erforderlichen Daten an das Gesundheitsamt weitergeleitet. Für die Betreiber fällt der Aufwand weg, die Kontaktdaten der Gäste auf Papier zu erfassen. Es ist lediglich eine einmalige Registrierung erforderlich, um die digitale Gästeregistrierung und Kontaktverfolgung per QR-Code zu ermöglichen.

Der Kreis Lippe gibt Informationen dazu, wie Gäste ihre Kontaktdaten unter „Darfichrein“ erfassen können.

„Darfichrein“: So funktioniert die digitale Kontaktnachverfolgung für Gastronomie, Hotellerie und Kultur

Schritt 1: Das wird benötigt, um „Darfichrein“ nutzen zu können
Bei „Darfichrein“ handelt es sich nicht um eine App, sondern um eine Anwendung zur digitalen Kontaktnachverfolgung. Heißt: Es muss keine App heruntergeladen werden, um „Darfichrein“ nutzen zu können. Sondern es wird nur ein Smartphone mit Internetzugang benötigt, außerdem muss ein QR-Code-Scanner installiert sein.

Schritt 2: Kontaktdaten mit „Darfichrein“ erfassen und einchecken:

  • Ob Hotel, Kultureinrichtung oder Gastronomie: Der Betreiber stellt am Eingang einen QR-Code bereit.
  • QR-Code scannen und einchecken:
    Der Gast scannt den QR-Code. Es öffnet sich eine Eingabemaske im Internetbrowser. Dort gibt der Gast die Kontaktdaten an und kann sich einchecken.
  • PIN vergeben und Kontaktdaten nur einmal eingeben: Es kann außerdem eine PIN vergeben werden. Mit dieser PIN können sich Nutzer beim nächsten Mal bequem einchecken, ohne die Kontaktdaten erneut eingeben zu müssen.
  • Check-in Ticket wird erstellt: Nach dem einchecken wird direkt ein Check-in Ticket angezeigt. Über dieses Check-in Ticket können Begleitpersonen angemeldet werden oder zum Beispiel auch die Speisekarte aufgerufen werden.

Schritt 3: Checkout

  • Beim Verlassen wieder auschecken: Dafür gibt es im Check-in Ticket eine eigene Schaltfläche.
  • Checkout vergessen? Nicht schlimm – das System checkt die Besucher automatisch nach der gewöhnlichen Aufenthaltsdauer wieder aus.

Vorteile von „Darfichrein“:
Viele mobile Endgeräte haben in der installierten Kamera-App bereits einen QR-Code Scanner integriert. Die Anwendung „Darfichrein“ ist direkt im Browser nutzbar und erfordert kein vorheriges Herunterladen einer App. „Darfichrein“ gewährleistet maximal Sicherheit für die hinterlegten Daten, zudem erfolgt die Freigabe der Daten nur dann, wenn es aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus erforderlich ist. Und auch dann werden die Daten ausschließlich an das jeweils zuständige Gesundheitsamt weitergegeben.

Weitere Informationen zu „Darfichrein“ sowie ein Erklärvideo und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung sind unter darfichrein.de/gaeste zu finden. Betreiber finden weitere Informationen zur Registrierung als Gastgeber bei „Darfichrein“ unter darfichrein.de/betriebe.

Weitere Informationen zu digitalen Anwendungen im Gesundheitsamt Lippe sind außerdem unter www.kreis-lippe.de/gesundheit unter dem Punkt „Unsere Themen und Projekte“ zu finden.

 

teilen


  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • LUUUM MEDICAL
  • Bracht & Hofmeister
  • Skyline Express