Sinfonisch „New York – Wien – St. Petersburg“ erleben

Meldung vom 11. Februar 2021,
Allgemein

Guldas Cello-Konzert mit Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs.

Am Samstag, 13. Februar, um 19:30 Uhr sowie am Sonntag, 14. Februar, um 11 Uhr ist das erste digitale Sinfoniekonzert auf der Webseite des Landestheaters kostenfrei zu erleben. Das Online-Konzert des Symphonischen Orchesters nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise: Aaron Coplands Pulitzer-Preis-gekrönte Ballettmusik »Appalachian Spring« weckt mit seiner mitreißenden Lebendigkeit die Vorfreude auf den nahen Frühling. Musikalische Überraschungen verspricht das stilistisch grenzüberschreitende »Konzert für Violoncello und Blasorchester« aus der Feder Friedrich Guldas, Solist ist Friedrich Thiele, Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs. Romantisch wird es mit Peter Tschaikowskis berühmtem Meisterwerk »Romeo und Julia«.

Auf www.landestheater-detmold.de unter „Spielplan“ den gewünschten Termin anklicken, dort erscheint zur angegebenen Zeit das Video. Unterstützt wird das Konzert „New York – Wien -St. Petersburg“ durch den Deutschen Musikwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrats.

Foto: Marc Lontzek/Landestheater Detmold

teilen


Weitere News/Nachrichten: