Gemeinsam mit der Natur für den Hochwasserschutz

Detmold-Plus

Meldung vom 9. November 2020,
Allgemein

Biotop an der Schorenstraße ist um ein Regenrückhaltebecken ergänzt worden

Das Biotop an der Schorenstraße hatte lange Jahre Ähnlichkeit mit einem Dschungel. Mittlerweile hat man dort aufgeforstet und ein Regenrückhaltebecken angelegt. Wo einst kein Durchkommen durch das Dickicht möglich war, ist das Gelände nun begehbar. Wenn auch nur für Befugte. Zwar lädt der bogenförmig angelehnte Weg zum Spazierengehen ein, ist aber ausschließlich zur Unterhaltung der Anlage gedacht. „Es herrscht ein Betretungsverbot“, betont die Stadt Detmold.

Früher war das einmal anders, da war das Biotop selbst zwar auch nicht zugänglich, allerdings gab es eine Aussichtsplattform, von der aus man einen Blick ins Biotop werfen konnte. Diese ist allerdings schon seit vielen Jahren Geschichte.

Das Biotop soll als Regenrückhaltebecken für das angrenzende nord-östliche Wohngebiet dienen. Dazu wurde es zunächst entschlammt, Das Niederschlagswasser soll in dem Becken zunächst aufgestaut werden und dann langsam in das Biotop zurückfließen. Die Kosten für die Aufforstung und Umgestaltungsmaßnahmen beliefen sich auf 14.000 Euro.

teilen


  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • LUUUM MEDICAL
  • Bracht & Hofmeister
  • Skyline Express