Fahrlässigkeit löst Brand aus

Meldung vom 7. Januar 2021,
Allgemein

Bei dem Brand, der am späten Mittwochabend in der Dachgeschosswohnung eines Wohn- und Geschäftshauses in der Schülerstraße entfachte (wir berichteten), entstand Gebäudeschaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand. Gegen 22:40 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert. Die Bewohner des Hauses hatten sich bereits vor deren Eintreffen in Sicherheit bringen können, da ein Rauchmelder sie gewarnt hatte. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Die Dachgeschosswohnung ist unbewohnbar. Die Bewohner der anderen Wohnungen konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Das Feuer entstand vermutlich durch eine nicht gelöschte Kerze auf einem Tisch. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen.

teilen


Weitere News/Nachrichten: