Ein höheres Niveau als je zuvor

Meldung vom 2. Juni 2021,
Allgemein

Brahms-Klavierwettbewerb Detmold: 30 Pianisten aus aller Welt eingeladen.

Trotz Corona laufen die Vorbereitungen für den nunmehr dritten internationalen Brahms-Klavierwettbewerb, den die Hochschule für Musik Detmold in Kooperation mit der Alfred-Reinhold-Stiftung und der Julius Blüthner Pianofortefabrik durchführt, auf Hochtouren. In diesem Jahr wurde das Spektrum des Bewerberkreises erweitert. Richtete sich der Wettbewerb 2019 noch an Studierende von Musikhochschulen aus dem deutschsprachigen Raum, so sind nun Pianisten aus der ganzen Welt zugelassen. Aus den 69 eingegangenen Bewerbungen aus 20 Nationen hat die Jury nun per Videovorauswahl 30 Talente ermittelt, die zum Wettbewerb eingeladen werden. „Gegenüber den Vorjahren ist das Niveau nochmals deutlich gestiegen, so dass wir uns auf eine Wettbewerbswoche von herausragender musikalischer Qualität freuen“, sagt der Künstlerische Leiter des Wettbewerbs, Prof. Jacob Leuschner.

Finale mit der NWD – Preisträgern winken viele Anschlussengagements
Für das Finale mit Klavierkonzerten von Brahms am 3. Oktober, 18 Uhr im Konzerthaus Detmold konnte mit der Nordwestdeutschen Philharmonie unter Leitung von Florian Ludwig ein hervorragendes Orchester gewonnen werden. Das Finale wird live auf dem YouTube-Kanal der Hochschule übertragen. Die Preisträger/innen können sich auf zahlreiche hochkarätige Anschlussengagements freuen. Neben Soloabenden in der Bagno Konzertgalerie Steinfurt, beim Pianistenfestival Böblingen und auf Schloss Corvey ist die Aufführung des Klavierkonzerts von Amy Beach mit dem Philharmonischen Orchester Gießen im April 2022 ein Highlight.

Publikum zu allen Wertungsspielen herzlich willkommen
Alle Wertungsspiele sind, vorbehaltlich einschränkender Corona-Regelungen, öffentlich. Ein für alle Veranstaltungen geltendes Hygienekonzept wird die Hochschule im Vorfeld bekannt geben. Der Wettbewerb findet vom 27. September bis 3. Oktober in vier Runden statt. Neben den in jeder Runde verpflichtenden Werken des Namensgebers können die Teilnehmer auch eigene Repertoireakzente setzen. Zu den Mitgliedern der Jury zählen in diesem Jahr Young-Lan Han (Seoul), Catherine Vickers (Essen), Ivan Klánský (Prag), Einar Steen-Nøkleberg (Oslo) sowie Jacob Leuschner und in der Finalrunde Florian Ludwig aus Detmold. Preisgelder in Höhe von 11.000 Euro stehen zur Verfügung, mit dem 1. Preis ist zudem eine CD-Produktion durch das Tonmeisterinstitut der Hochschule verbunden.

Durch den Brahms-Wettbewerb als einwöchiges „Klavierfestival“ wird Detmolds Ruf als Musikzentrum auch international noch verstärkt und verfestigt.

Archivfoto: HfM Detmold/Plettenberg

teilen


  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • LUUUM MEDICAL
  • Bracht & Hofmeister
  • Skyline Express