Abendessen löst Feuerwehreinsatz aus

Meldung vom 11. Januar 2021,
Allgemein

Am Sonntagabend gegen 20:10 Uhr wurde die Feuerwehr Detmold mit dem Alarmstichwort „Feuer 3 – Wohnungsbrand“ zu einem 6-Parteien-Haus an der Fritz-Reuter-Straße gerufen. Nachbarn hatten das Piepen eines Rauchmelders sowie Brandgeruch aus einer der Wohnungen wahrgenommen.

Nachdem die Tür geöffnet und ein sogenannter Rauchschutzvorhang gesetzt wurde (dieser verhindert ein Ausdringen von Rauch bspw. in das Treppenhaus), betrat ein Atemschutztrupp die verrauchte Wohnung. Schnell konnte die Ursache für die Rauchentwicklung festgestellt werden: ein Topf war offenbar samt Inhalt auf dem eingeschalteten Herd vergessen worden. Dieser wurde ins Freie gebracht. Im Anschluss wurde die Wohnung, in der niemand angetroffen wurde, intensiv belüftet, wieder ordnungsgemäß verschlossen und an die Polizei übergeben.

Gegen 20:45 Uhr konnten die eingesetzten Kräfte aus den Einheiten Hauptamtlich, Hiddesen und Mitte, sowie der Rettungsdienst mit Notarzt einrücken.

teilen