Zuverlässig, flexibel, günstig

Meldung vom 8. März 2021,
Allgemein

Mitte-Kooperation fordert neue Struktur für ÖPNV und einheitliches Tarifsystem im Kreis Lippe.

Kreis Lippe. Die Menschen im Kreis Lippe brauchen einen zuverlässigen, flexiblen und günstigen ÖPNV. Dabei müssen besonders ökonomische, ökologische und soziale Gründe berücksichtigt werden.

„Im Interesse der Lipperinnen und Lipper brauchen wir übersichtlichere Strukturen im ÖPNV und einheitliche Tarife im Kreisgebiet, darüber müssen wir mit den Stadtverkehrsgesellschaften ins Gespräch kommen“, fordert Andreas Epp von der Fraktion Freie Wähler/Aufbruch C.

Thomas Ahle, verkehrspolitischer Sprecher der CDU Kreistagsfraktion, führt dazu aus: „Die Kreisverkehrsgesellschaft, kurz KVG, und die Stadtverkehrsgesellschaften sollen intensive Gespräche führen mit dem Ziel, das Tarifsystem im Kreis Lippe unabhängig vom Verkehrsträger zu vereinheitlichen und dazu die Zusammenarbeit der KVG mit den Stadtverkehrsgesellschaften zu intensivieren.“ Ziel sei es, trotz engster Zusammenarbeit die Marken der Stadtverkehrsgesellschaften weiterzuführen, Ansprechpartner vor Ort zu belassen, die Städte in der Verantwortung um die Gestaltung und Finanzierung des Stadtbusverkehrs halten und schließlich den steuerlicher Querverbund zu sichern. Hierzu soll die KVG entsprechende Gespräche mit den Stadtverkehrsgesellschaften führen.

Der Landrat soll zudem beauftragt werden, im Einvernehmen mit den Stadtverkehrs-Städten gutachterlich prüfen zu lassen, wie über die enge Zusammenarbeit hinaus eine vollständige Übertragung der städtischen ÖPNV-Aufgabenträgerschaften gestaltet werden könnte, ohne das Fahrplanangebot in den Stadtbusstädten zu beeinträchtigen und den steuerlichen Querverbund zu gefährden. Dabei ist auch zu klären, wie und durch wen etwaige weitere Aufgaben der Stadtverkehrsgesellschaften (z. B. Ausstellung von Anwohner-Parkausweisen, Überwachung der Parkhäuser, E-Bike-Verleih, Car-Sharing, Fahrradabstellanlagen, etc.) künftig wahrgenommen werden können.

„Durch ein einheitliche Tarifsystem kann der ÖPNV als Alternative zum Individualverkehr dauerhaft in Lippe gesichert und gefördert werden“ ist Carsten Möller, Kreis-Fraktionsvorsitzender der FDP überzeugt. Die FDP unterstützt die Bemühungen, die Strukturen des ÖPNV im Kreisgebiet übersichtlicher und damit kundenfreundlicher zu gestalten.

teilen


Weitere News/Nachrichten:

  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • Auktionshaus OWL