Von Gesualdo bis Pärt

Meldung vom 16. Februar 2021,
Allgemein

Opernchor des Landestheaters Detmold singt beim Chorkonzert „Agnus Dei“ geistliche Werke.

Am Donnerstag, 18. Februar, um 19:30 Uhr ist das digitale Chorkonzert „Agnus Dei“ auf der Webseite des Landestheaters kostenfrei zu erleben.
Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei sind über das Kirchenjahr hinweg unveränderter Bestandteil der Liturgie, aus diesen traditionellen sechs Teilen bestehen die meisten zyklischen Messkompositionen von der Renaissance bis in die Gegenwart.

Chordirektor Francesco Damiani spannt einen Bogen geistlicher Werke von Gesualdo bis Arvo Pärt, anhand derer man die Entwicklung der Musik und den unterschiedlichen Umgang der Komponisten mit den gleichen Textvorlagen gut nachvollziehen kann. Wobei Latein nicht gleich Latein ist: Je nach Herkunft der Komponisten beeinflusst die national gefärbte Aussprache des Lateinischen die Betonung und damit auch die Komposition. Solch ein Bogen über die Jahrhunderte erfordert von einem Chor große stilistische Kenntnisse und Flexibilität.

Weitere Termine sind der 21. und 28. Februar, jeweils um 11:30 Uhr, am 28. Februar zusätzlich um 18 Uhr. Auf www.landestheater-detmold.de unter „Spielplan“ den gewünschten Termin anklicken, dort erscheint zur angegebenen Zeit das Video.

Foto: Marc Lontzek/Landestheater Detmold

teilen