Sonderkontingent für Lippe

Meldung vom 19. Februar 2021,
Allgemein

Zusätzliche Impfdosen schaffen Lösung für überbuchte Termine.

Kreis Lippe. Im Impfzentrum des Kreises Lippe war es für den Zeitraum zwischen dem 12. Februar und dem 7. März zu 2.000 Überbuchungen gekommen. Alle Betroffenen, die bis zum 26. Februar einen Termin haben, wurden mittlerweile kontaktiert und haben einen neuen Termin erhalten. Für alle, die am 27. und 28. Februar die Impfung erhalten sollen, hat das Land Nordrhein-Westfalen ein Sonderkontingent an Impfdosen zur Verfügung gestellt, sodass die 100 Personen, die an diesen Tagen überbucht wurden, auch an ihrem ursprünglichen Termin geimpft werden können. Ab dem 1. März gibt es ein zusätzliches Kontingent von 83 Dosen täglich, damit werden die weiteren Überbuchungen abgefedert sowie neue Termine geschaffen.

Erreichbarkeit der Hotline am Sonntag und aktuelle Zahlen für Montag, 22. Februar

Die Corona-Hotline des Kreises Lippe wird am Sonntag, 21. Februar, nicht erreichbar sein. Aktuelle Informationen zum Coronavirus sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen sind auch im Internet unter www.kreis-lippe.de/corona zu finden, dort werden auch die aktuellen Zahlen veröffentlicht.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus werden für Samstag sowie am Sonntag über die bekannten Kanäle veröffentlicht. Für Montag, 22. Februar, werden keine aktuellen Zahlen veröffentlicht, sodass die Zahlen mit denen von Sonntag, 21. Februar, identisch sein werden. Die nächste Aktualisierung der Zahlen wird am Dienstag, 23. Februar, erfolgen.

teilen


Weitere News/Nachrichten: