Schlittervergnügen lebensgefährlich

Meldung vom 12. Februar 2021,
Allgemein

Stadt Detmold warnt vor dem Betreten von Eisflächen.

Die Eisflächen in Detmold dürfen nicht betreten werden. „So verlockend der zugefrorene Schlossgraben auch aussehen mag – es kann sehr schnell sehr lebensgefährlich werden“, warnt Bürgermeister Frank Hilker. „Nach wenigen Tagen Dauerfrost ist das Eis einfach noch viel zu dünn. Wer da drauf geht, bringt sich und mögliche Retter in ernste Gefahr.“ Der Verwaltungschef weist darum ausdrücklich auf das Betretungsverbot hin. Dieses gilt für alle gefrorenen Detmolder Wasserflächen – insbesondere für den Schlossgraben.

Freigegeben werden können die Eisflächen erst nach ausreichend Dauerfrost und einer Untersuchung durch Experten. „Mit bloßem Auge haben sie keine Chance, die Dicke der Eisdecke richtig einzuschätzen“, sagt Frank Hilker.

teilen


Weitere News/Nachrichten: