Nach Bedrohung und Widerstand festgenommen

Meldung vom 25. Januar 2021,
Allgemein

Detmold-Pivitsheide. Am Samstagabend wurde die Polizei nach Pivitsheide gerufen, weil ein 31-Jähriger aus Schloß Holte-Stukenbrock eine ehemalige Partnerin mit einer Waffe bedroht hatte. Die Frau konnte aus dem PKW des Täters fliehen und sich in Sicherheit bringen. Den Schlüssel des Wagens nahm sie mit, so dass der Mann nicht fliehen konnte.

Ein Diensthundeführer traf ihn auf einem Parkplatz „Am Fischerteich“ an. Der Mann folgte den polizeilichen Anweisungen nicht und versuchte zu fliehen. Der Diensthund hielt den Tatverdächtigen fest, der sich mit Tritten und Schlägen heftig gegen den Hund wehrte. Mit den hinzukommenden Unterstützungskräften konnte der Mann überwältigt werden. Die Bissverletzungen des Tatverdächtigen wurden ärztlich versorgt, bevor er vorläufig in Gewahrsam genommen wurde. Dabei wurde etwas Kokain sichergestellt. Der Mann hatte keine gültige Fahrerlaubnis. Im Auto wurde eine Schusswaffe gefunden, diese wurde, ebenso wie der Wagen selbst, sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen. Da der 31-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde, brachten ihn die Beamten in die Justizvollzugsanstalt.

teilen


Weitere News/Nachrichten: