Internationale Branchen und Märkte im Blick

Meldung vom 21. Dezember 2020,
Allgemein

Generationenwechsel: Kiesow Dr. Brinkmann GmbH & Co. KG stellt sich neu auf.

„Welche Lehren ziehen wir aus der Corona-Krise?“
„Wie machen wir unser Unternehmen fit für die Zukunft und mit welchen Strategien bauen wir unsere Marktanteile aus?“
Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich die Unternehmensgruppe Kiesow Dr. Brinkmann GmbH & Co. nach der Sanierung. Die Antwort ist ein Generationenwechsel – und der Fokus auf neue Branchen und Märkte.

„Die Produktion läuft, Arbeitsplätze sind gesichert und auch die Kooperationen mit den Partnern und Lieferanten bleiben bestehen.“ Fakten, die Jan Brinkmann als das Fundament für die Neuausrichtung des Traditionsbetriebes betrachtet, der künftig unter der neuen Firmierung KIESOW OBERFLÄCHENCHEMIE GmbH & Co. KG agiert. Gemeinsam mit Matthias Brinkmeier, einem langjährigen Kiesoliner mit beachtlicher Auslandserfahrung, hat der gebürtige Detmolder die Geschäftsführung des Metallveredlers übernommen. Damit ist nun die fünfte Generation des Familienbetriebes am Ruder, das bereits seit rund 100 Jahren erfolgreich am Markt positioniert ist.

Regional verankert, global auf Kurs

Künftig möchte die neue Geschäftsleitung vor allem international stärker aktiv werden und neue Märkte in den Blick nehmen. Außerdem soll noch intensiver als bisher in die Forschung und Entwicklung investiert werden. Dazu gehört auch ein klares Bekenntnis zum Standort in Detmold. Mittelfristig will das Unternehmen aber auch außerhalb Deutschlands weiter wachsen und seinen Wettbewerbsvorsprung in vielen Segmenten weiter ausbauen. „Wir sind bereits auf wachstumsstarken Märkten wie China, Russland oder Thailand vertreten, sehen hier aber noch eine Menge Potenzial, erklärt Jan Brinkmann. Auch Osteuropa bleibe eine spannende Region für die Detmolder. „Die Sanierung war nur der erste Schritt auf unserem weiteren Weg. Gemeinsam mit unserem Team werden wir heute schon an morgen denken und so den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens sichern.“

teilen