Hilfe in schwierigen Zeiten

Meldung vom 3. Februar 2021,
Allgemein

Trennung – Scheidung – Allein erziehend“ – überarbeitete Broschüre liegt aus.

Bundesweit wurden 2019 rund 149.000 Ehen geschieden. Das entspricht einer Scheidungsrate von 36 Prozent. Vor einer Trennung liegt oft eine Zeit häufiger Konflikte, gegenseitiger Kränkungen und erfolgloser Versöhnungsversuche. In dieser belastenden Situation suchen Betroffene Hilfe, Rat und Unterstützung. Unsicherheiten bestehen in der Regel über die rechtlichen Folgen einer Trennung/Scheidung und die damit verbundenen Zukunftsperspektiven.

Wo Betroffene im Falle einer Scheidung Hilfestellungen bekommen und welche rechtlichen und finanziellen Fragen bedacht werden müssen, hat die Gleichstellungsstelle der Stadt Detmold in der Broschüre „Trennung – Scheidung – Allein erziehend“ zusammengestellt. Die überarbeitete Auflage, die zusammen mit dem städtischen Jugendamt herausgegeben wurde, ist jetzt erhältlich. Themenbezogen und übersichtlich gegliedert soll die Broschüre Ratsuchenden in Trennungssituationen eine Hilfe sein, ihre Situation klarer zu beurteilen.

„Diese Orientierungshilfe ist auf diejenigen zugeschnitten, die in einer Partnerschaft zugunsten von Kindern und Familie auf eine eigenständige Existenzsicherung verzichtet haben, daher über ein geringes oder gar kein Einkommen verfügen und bei einer Trennung die wirtschaftlich Schwächeren sind. Bei der weiterhin vorherrschenden familiären Aufgabenteilung sind das in der Regel die Frauen. Dabei setzt sich die ungleiche Einkommenssituation sich im Rentenalter fort“, erklärt die Detmolder Gleichstellungsbeauftragte Regina Homeyer.

Renate Berger, Leiterin des Jugendamtes der Stadt Detmold, ergänzt: „Die allgemeinen Informationen in der Broschüre ersetzen im konkreten Einzelfall keine intensive rechtliche und persönliche Beratung durch kompetente Fachleute. Wir wollen Betroffene ausdrücklich ermutigen, sich rechtzeitig über ihre Rechte und ihre Möglichkeiten zu informieren und die aufgeführten Beratungsangebote in Anspruch zu nehmen.“ Ebenfalls besteht die Möglichkeit, durch den im Jugendamt etablierten „Fachdienst Erstberatung“ weitere Informationen und Unterstützungen auch telefonisch zu erhalten. Der Fachdienst ist über die Telefonnummer 05231 977971 erreichbar.

Die Broschüre „Trennung – Scheidung – Allein erziehend“ ist grundsätzlich an der Infothek des Jugendamtes in der Heldmanstr. 24 kostenlos erhältlich. Coronabedingt bitten wir Sie um eine kurze telefonische Mitteilung vor Abholung unter der genannten Rufnummer. Außerdem steht die Broschüre als Download auf der Internetseite der Gleichstellungsstelle der Stadt Detmold unter www.detmold.de zur Verfügung.

Foto: Stadt Detmold

teilen


Weitere News/Nachrichten: