Endlich Planbarkeit und Perspektive

Meldung vom 4. März 2021,
Allgemein

IHK-Präsident zu den Beschlüssen vom 3. März

Kreis Lippe. Volker Steinbach, Präsident der IHK Lippe zu Detmold (IHK Lippe) bewertet die Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz vom 3. März grundsätzlich positiv und begrüßt die entstehende Planbarkeit und Perspektive – was auch bereits im Vorfeld der Konferenz aus dem Strategiepapier der 16 IHKs für NRW gefordert wurde.

So fasst Steinbach die Beschlüsse von gestern wie folgt zusammen:
„Wir treten in eine neue Phase der Pandemie ein und ich bin zuversichtlich, dass wir mit Impfungen und weitläufigen Tests die Wirtschaft und das öffentliche Leben schrittweise verantwortungsvoll hochfahren können. Wir sind der Virusgefahr nicht schutzlos ausgeliefert und die lippische Wirtschaft will und sollte durchstarten.“

Die beschlossene Öffnungsstrategie der Bund-Länderkonferenz vom 03.03. begrüßt Steinbach daher ausdrücklich. Es eröffnen sich endlich Perspektive und Planbarkeit für die lippische Wirtschaft – auch wenn die IHK Lippe sich für Gastronomie und Hotellerie sowie bei Veranstaltungen und Messen mehr Mut gewünscht hätte. Mit einer praktikablen Teststrategie, die umsetzbar sei und auch konsequent angewendet würde und den bestehenden Hygienekonzepten könne die Öffnung erfolgreich und sicher sein – auch in den noch nicht geöffneten Bereichen! Voraussetzung dafür sei natürlich, dass in Lippe genügend Tests und Selbsttests verfügbar sind.

Ausschlaggebend bleibe aber, dass viele lippische Unternehmen nun verlässliche Öffnungsszenarien haben und sie sich mit bewährten Hygienekonzepten auf den Start vorbereiten können. Steinbach: „Ich bin mir sicher, dass die lippische Wirtschaft verantwortungsbewusst mit den sich ergebenen Möglichkeiten umgehen wird.“

Im Hinblick auf die Übernahme der Bund-Länder-Beschlüsse in die geltende NRW-Corona-Schutzverordnung fordert Steinbach weiter:
„Nun hoffe ich, dass die Bundesbeschlüsse so auch schnellstens in die NRW-Corona-Schutzverordnung umgesetzt werden. Und sollte es die lippische Inzidenz und das regionale Pandemiegeschehen bei uns zulassen, sollte unsere Kommunalpolitik auch den gegebene Handlungsspielraum direkt umsetzen.“

Abschließend erinnert Steinbach noch an die Verantwortung aller:
„Appellieren möchte ich daher aber auch nochmal an uns alle: der Öffnungsplan und das Hochfahren von Wirtschaft und Gesellschaft wird nur sicher und langfristig funktionieren, wenn wir auch im Frühling und Frühsommer nicht die Vorsicht gegenüber dem Virus verlieren und uns zusammen aus der Krise kämpfen. Ob die lippische Wirtschaft die dringend benötigten Perspektiven bekommt, hängt vom umsichtigen Handeln/Verhalten jedes Einzelnen ab.“

teilen


Weitere News/Nachrichten:

  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • Auktionshaus OWL
  • LUUUM MEDICAL
  • Bracht & Hofmeister