Die Lipper der Tafelrunde

Meldung vom 30. November 2020,
Allgemein

Landesverband Lippe bietet Räume als Alternative in Corona-Pandemie an.

Kreis Lippe. Eine Gremiensitzung im historischen Ambiente des Rittersaals auf der Burg Sternberg, Schulunterricht im Freiraum des Weserrenaissance-Museums oder ein Meeting im Kaminsaal von Schloss Brake – all das ermöglicht ab sofort der Landesverband Lippe. „Wir haben eine Liste an Räumen zusammengestellt, die wir ab sofort für Sitzungen, Tagungen oder Unterricht anbieten – als alternative, den Corona-Vorgaben entsprechende Ausweichquartiere“, sagt Verbandsvorsteher Jörg Düning Gast. Die Kontaktbeschränkungen nehme der Verband sehr ernst, es solle immer zuerst überlegt werden, ob Treffen mit persönlicher Präsenz nötig sind. „Doch es gibt Zusammenkünfte, die tatsächlich nicht als Telefon- oder Videokonferenz durchgeführt werden können. Für solche Fälle wollen wir mit unserem Angebot Möglichkeiten schaffen.“

Vorgestern war beschlossen worden, dass der „Lockdown-Light“ bis zum 20. Dezember verlängert wird: „Wir werden sicher auch bis weit ins neue Jahr hinein mit Einschränkungen leben und die Regeln zum Schutz der Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürger gewissenhaft einhalten müssen“, ist Düning-Gast überzeugt. Zu diesen Regeln gehört auch, bei Treffen mehrerer Personen in einem Raum Mindestabstände von 1,50 Meter zu wahren.
„Wir verfügen in unserem Immobilienbestand über zum Teil sehr schöne, große Räume, in denen Sitzungen, Tagungen oder Unterricht mit mehreren Personen stattfinden und diese Mindestabstände bequem eingehalten werden können. Mit unserem Angebot wollen wir die beiden hier ansässigen Hochschulen, den lippischen Schulen und die Unternehmen und Behörden vor Ort unterstützen – und Zusammenkünfte, die der persönlichen Präsenz von Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfordern, ermöglichen.“

Konkret können folgende Räume gebucht werden:
– Verwaltung Schloss Brake: Großer Sitzungssaal, Kleiner Sitzungssaal, Kaminsaal, Besprechungsräume (bis 10 Personen)
– Weserrenaissance-Museum Schloss Brake: Freiraum (bis zu 35 Personen)
– Lippisches Landesmuseum. Vortragssaal (bis zu 30 Personen bzw. eine Schulklasse)
– Burg Sternberg: Rittersaal, Ballsaal, Musikzimmer (bis zu 30 Personen bzw. eine Schulklasse)

Insbesondere im Verwaltungssitz stehen künftig mehr Räume zur Verfügung: Das ehemalige, mit Kamin und Lüster ausgestattete Verbandsvorsteher-Büro ist heute der Kaminsaal – ein Besprechungsraum, der aufgrund seiner Atmosphäre jedes Meeting zu etwas ganz Besonderem macht. Angrenzende Besprechungsräume machen hier z. B. auch Workshops mit Gruppenarbeit möglich.
„Wir würden uns freuen, wenn wir mit unserem Angebot den Hochschulen, Schulen, Unternehmen und Behörden in Lippe mehr Spielraum für ihre Raumplanung in der Corona-Pandemie geben können“, so Düning-Gast.

Im Rittersaal der Burg Sternberg lassen sich Tagungen bestens abhalten. Foto: Landesverband Lippe

teilen


Weitere News/Nachrichten:

  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • Auktionshaus OWL
  • LUUUM MEDICAL
  • Bracht & Hofmeister