Brücke am Hasselbachteich bröckelt weiter

Meldung vom 15. April 2021,
Allgemein

Neu entdeckte, marode Teile an der tragenden Substanz verlängern die Restaurierung.

Die Arbeiten an der Fußgängerbrücke, die über den Hasselbachstausee führt, halten weiter an. Nachdem ursprünglich nur das Geländer und der Belag der Brücke erneuert werden sollten, sind weitere, altersbedingte Mängel an der Bausubstanz entdeckt worden, die nun behoben werden müssen.

Der Hasselbachstausee ist ein beliebtes Ziel für Erholungssuchende. Man kann um den See herumspazieren, oder auch mal auf ihm stehen, wenn man eine der beiden Brücken nutzt. Der Übergang im Norden des Sees ist nun bereits seit Ende Januar gesperrt. Es wurden Mängel an dem Belag und dem Geländer der 25 Jahre alten Brücke festgestellt, die ursprünglich bis Ostern behoben werden sollten. Nachdem der Landesverband den alten Belag entfernt hat, sind jedoch Schäden an der tragenden Substanz zum Vorschein gekommen. Diese werden nun von der Blomberger Holzbaufirma Brandt erneuert, weshalb die Arbeiten anhalten werden.

Stefan Schreiber, der zuständige Förster des Forstgebietes Hiddesen, bittet um Verständnis für die anhaltende Sperrung der Brücke und erklärt das weitere Vorgehen: „Wir können aktuell noch nicht sagen, wann die Arbeiten abgeschlossen sind. Zunächst werden wir einen Statiker hinzuziehen, der berechnet wie wir die Restaurierung gestalten müssen, um einen sicheren Übergang zu gewährleisten.“ Zusätzlich stellt die natürliche Umgebung die Holzbaufirma vor eine Herausforderung, da der Schlick auf dem Grund des Hasselbachs es dem Unternehmen erschwert, die Bauausführung von unten abzustützen.

Auf die Überquerung des Sees müssen die Spaziergänger jedoch nicht verzichten, denn es gibt eine zweite Brücke, weiter südlich des Stausees, führt Schreiber aus und erklärt, dass den Besuchern nach der Restaurierung nicht nur eine stabile, sondern auch eine original „lippische“ Brücke zur Verfügung stehen wird, denn der Landesverband verwendet ausschließlich regionales Eichenholz aus den eigenen Wäldern: „Damit beliefern wir Holzbau Brandt, der es dann mit der eigenen Blockbandsäge verarbeiten und zuschneiden wird.“ Finanziert wird die Restaurierung durch den Landesverband, dem die Brücke gehört.

Foto: Landesverband Lippe

teilen


  • Detmolder Taxi Funkzentrale
  • Begapark
  • Dirk Neumann - Fotograf und Fotostudio aus Detmold
  • Teutrine - Medien & Consulting
  • Brillen Linse
  • Begapark
  • Contact1 - Agentur für Ideen
  • Berghof Stork
  • CALDIA SPA - Ihre Kosmetik- & Wellness-Spezialisten in Detmold
  • Günter Aab - Selected Women
  • Brauerei Strate
  • Sparkasse Immobilien
  • Streit
  • appmold
  • Die Pflege Detmold
  • LUUUM MEDICAL
  • Bracht & Hofmeister
  • Skyline Express